Mir kommt es schon fast so vor, als wäre es eine halbe Ewigkeit her, als 2007 die Grafikbombe Crysis herauskam. Egal ob Konsole oder PC, das Spiel aus dem Hause Crytek war eine Wucht. Jetzt steht bereits der dritte Teil vor der Türe.

Crysis und Crysis Warhead, die ersten “beiden” Teile der Serie (Crysis Warhead sollte ursprünglich ein Addon werden, wurde aber aufgrund des Inhaltes zu groß und ging als Standalone in den Markt) habe ich richtig verschlungen – und das mehrere Male mit immer wieder anderen Taktiken: Mal durch gerannt, mal geballert was das Zeug hielt, dann mal durch das Spiel geschlichen (mit mehr oder weniger großem Erfolg). Umso gespannter war ich auch auf den zweiten Teil, den EA/Crytek 2010 angekündigt und 2011 herausgebracht haben: Crysis 2. Auch dort gab es bereits eine öffentliche Multiplayer-Beta, die allerdings von Serverausfällen heimgesucht war. Kein Wunder, wer hätte das bei dem Titel auch nicht schon geahnt? Außerdem ist das doch heute immer so: Brechen die Server nicht zuzsammen, kann das kein richtiges Spiel sein. Blödsinn, klar, aber so ist das leider. Eine Beta, bei der keine Serverausfälle stattfanden? Eben, recht schwierig, wenn wir nur Double-A bzw. Tribble-A-Spiele einbezieht.

Crysis 2 wurde kaputt gepatched

Crysis 2 war das erste Spiel, dass ich mir vor Release gekauft habe. Ansonsten bin ich immer recht geduldig, was den Kauf von solchen Spielen angeht (okay, Portal 2 war auch ‘ne Ausnahme 😉 ). Storymäßig kann man Crysis 2 auch nichts nachsagen (um nicht zu viel für diejenigen zu spoilern, die das Ganze noch vor sich haben), aber das Crysis-Gefühl, dass ich während dem Spielen der ersten Teils und dessen “Addon” hatte, kam nicht wieder zurück. Der Multiplayer-Part von Crysis 2 toppte Crysis Wars, das war der Standalone-Multplayer vor Crysis 2, um längen. Leider war das auch das einzige, was ich bis heute behalten konnte. In vielen Foren, selbst in dem von EA/Crytek klagen Spieler von ein und dem selben Problem, dass seit dem letzten Patch von Crysis 2 im November 2011 den Singleplayer heimsucht und anscheinend von niemanden gefixt werden möchte: Das Spiel ist unspeicherbar. Man kann zwar die Story spielen, allerdings ist das Laden von Savegames unmöglich. Die Folge ist ein Spiel-Crash. Einzige Abhilfe scheint ein gecrackte EXE-Datei zu sein. Sollte das EA allerdings mitbekommen, hagelts ‘nen Bann. Super, oder?! Leider fühlt sich von denen keiner zuständig, da einen kleinen Fix rauszubringen. Auch so ein Grund, warum ich EA eigentlich hasse, aber was will man machen, wenn die … “interessanten” Spiele alle von diesem Zwei-Buchstaben-Publisher rauskommen müssen :/ …

OpenBeta des Crysis 3 Multiplayer-Parts

EA Origin: Crysis 3 MP OpenBeta-Download

EA Origin: Crysis 3 MP OpenBeta-Download

Ich für meinen Teil habe Crysis 2 also nie durchspielen können … oder dürfen, je nachdem. Umso mehr Hoffnungen habe ich daher in Crysis 3. Zwar kann man sich da auch nie sicher sein, dass dort nicht auch sowas wie vielen anderen und mir mit dem Laden der Spielstände passiert; ein schlechtes Image würde es EA/Crytek aber auf jeden Fall bescheren. Diese Woche ist die OpenBeta des Multiplayer-Parts von Crysis 3. Das Spiel setzt – wen wundert’s – Origin voraus. Um an einen Key für die Beta zu kommen, braucht man einen Facebook-Account, weil man eine Seite “Liken” muss. Total beknackt, wenn ihr mich fragt, aber Facebook ist denen anscheinend sehr wichtig. Was soll’s, mit ‘nem Pseudo-FB-Account kein Problem. Danach wird die Altersverifikation mit Hilfe des Personalausweises durchgeführt. Wenn alles geklappt hat, bekommt man eine Textbox, in der man seine E-Mail Adresse eintragen soll. An diese wird dann der Key geschickt, der in Origin unter Origin -> Produktcode einlösen eingegeben werden kann.

Mal sehen, wie der Multiplayer so wird. Nachdem, was man in den bisherig herausgebrachten Episoden-Trailern alles sehen konnte, wird das recht vielversprechend werden. Vielleicht hat EA auch gelernt und mehr Server bereitgestellt … vielleicht …