Google ist dafür bekannt im April reihenweise Scherze auf den verschiedenen Diensten unterzubringen. Alle zusammen zu fassen ist da schon eine echte Herausforderung (hat aber doch jemand gemacht). Ich habe mir einfach mal meine beiden Favoriten herausgepickt: Die Schließung von YouTube und das durchaus interessante Google Maps.

YouTube macht nach zehn Jahren dicht

YouTube war die erste Plattform von Google, auf der der jährliche “April Fool” online ging. Nach acht Jahren wird YouTube nun die Pforten schließen und alle eingereichten Videos bewerten. Über die vielen Jahre hinweg wurden genug Videos gesammelt. Eine Jury aus 30.000 Personen soll nun das beste Video finden, welches auf der Videoplattform hochgeladen wurde. Der Gewinner soll in zehn Jahren bekannt gegeben werden.

Google Maps

Google Maps: Schatzkarte - Aprilscherz 2013 (Bild: Google Maps)

Kurz nach der vermeintlichen Zehn-Jahres-Schließung von YouTube verwandelt das Google-Team Google Maps in eine Schatzkarte. Aber nicht nur die Kartenansicht wurde in der Zeit zurückgeworfen, auch Google Street View hat sich der Zeit entsprechend verändert: Wir sehen uns nun keine Bilder mehr an, die das Google-Auto geschossen hat. Vielmehr sehen wir jetzt durch ein Fernrohr – mit einem Sepia-Stich.

Google Maps: Street View - Aprilscherz 2013 (Bild: Google Maps)

Die vielen, vielen, vielen (habe ich “vielen” schon erwähnt?) weiteren Gacks wurden glücklicherweise vom GoogleWatchBlog dokumentiert. Ich bin schon gespannt, was sich Google für nächstes Jahr alles einfallen lässt. Würde mich nicht wundern, wenn es zu der Zeit ein temporäres “Fool’s-Department” geben würde 🙂 .