Genau das Richtige: 24 Mal Kaffee im Dezember!

Der Dezember ist nun fast endgültig vorbei. Das zeitnahe Feedback zum Kaffee-Adventskalender 2014 sollte eigentlich schon vor ein paar Tagen online gehen, aber dann drängte sich da ein anderes, dringlicheres Problem in den Vordergrund [Beitrag folgt], welches meiner Aufmerksamkeit bedurfte. Nun, das Projekt habe ich am 30. November 2014 kurzfristig angekündigt, nachdem ich in einem Laden mit vier Buchstaben einen “Kaffee Adventskalender” gefunden habe (genaueres im Einleitungsartikel). Eigentlich wollte ich dieses Mal gar keinen, aber bei Kaffee kann ich einfach nicht Nein sagen. Abschließend zu dieser Aktion und vielen Tassen (Instant-)Kaffee möchte ich nun ein kleines Resümee ziehen.

Mehr schlecht als recht

Wie ich nun im Nachhinein feststellen musste, glich mein Blog die 24 Dezembertage lang über einer kleinen Werbeveranstaltung. Deshalb möchte ich mich auch gleich entschuldigen, dass das doch so ausartete. Denn es kamen einfach immer wieder die selben Dinge vor. Zudem war es auch noch InstantCoffee, nicht einmal “richtiger” Kaffee, wie es der Aufdruck mit der Kaffeemühle und all den Kaffeebohnen suggeriert haben. Unterschiedliche Sorten waren da leider auch eher Mangelware. Um der Häufigkeit (und der Enttäuschung) dennoch nochmals die Ehre zu geben, hier eine kleine Zusammenfassung, wie oft der entsprechende “Kaffee” vorkam:

Häufigkeit InstantCoffee / Beilage
7x Elita Instant Coffee (Doncafé)
3x GOLD-Krönung (Jacobs)
3x (Instant-)Espresso (Jacobs)
5x Kaffee Sahne-Bonbon (merci) und Espresso Bohne schokoliert (HELLMA)
3x Mocca-Nougat (Viba)
3x Galette (Pépites de chocolat) von (St Michel)

tl;dr

Um es kurz zu sagen: Ich habe mir mehr erhofft! Aber immerhin, ich habe es ausprobiert. Ob man mir die Eigenschaft, das durchgezogen zu haben, auch anrechnen möge, sei Euch überlassen. Ob ich das nächstes Jahr auch wieder mache? Hmm … die Chancen stehen dafür eher schlecht. Trotzdem, danke fürs Lesen!