Ich habe das große Glück mich zu den Menschen zählen zu können, die mit Videospielen aufwachsen dürfen. Klar, vor ein paar Jahren war das auch keine große Neuerung, aber mit der Zeit werden Spiele und deren Ankündigungen immer aufwendiger, komplexer und vor allem interessanter.

Wenn ein Entwickler bzw. Publisher mit einem Spiel vor dessen Release nicht richtig umgehen kann, dann ist das Videospiel eigentlich schon dem Untergang geweiht. Klar, es kann Ausnahmen geben, wie z. B. erfolgreiche Vorgänger; ist aber relativ selten der Fall.

In letzter Zeit etabliert sich eine neue Art von Trailern. Trailer oder Teaser gehören auch zu der Phase vor einer Veröffentlichung und sind für den Erfolg bzw. die Verkaufsszahlen sehr ausschlaggebend. Wenn da ein langweiliges Filmchen kommt, ist das Spiel bei vielen ebenfalls unten durch. Es gibt zwar überall richtige “Nerds”, aber die sind aber  meistens verschwindend gering.

Diese “neue Art” von Trailern, die ich meine, sind die mit menschlichen Akteuren besetzt. Es gibt noch nicht viele, aber sie werden immer häufiger. Gerade bei fiktiven oder futuristischen Themen finde ich solche Trailer sehr ansprechend – wenn sie denn ordentlich gemacht sind. Ich möchte euch zwei meiner Lieblingstrailer in dieser Kategorie nicht vorenthalten.

Am 11. November 2011 erschien The Elder Scrolls V: Skyrim. Bethesda Game Studios, auch bekannt durch die Fallout-Serie, Brink oder Rage, haben zu ihrem aktuellsten Spiel einen dieser Trailer gemacht, in dem menschliche Schauspieler als Charaktere genutzt wurden.

Das einzige durch den Computer erzeugte Objekt ist der Drache am Ende. Ansonsten wurden alle Szenen mit richtigen Menschen und richtiger Umgebung abgefilmt. Nun, ob das nun richtige Umgebungen an sich waren kann man hierbei in Frage stellen; vielleicht vermutlich waren es auch einfach nur Sets. Ich finde nebenbei die Kameraführungen und Kameraperspektiven sehr gut gelungen. Mit der Musik ist das auch so eine Sache. Passt die nicht, kann das Visuelle noch so gut sein. Hier allerdings passt alles nahtlos zusammen. Das Spiel kann sich übrigens auch mehr als sehen lassen. Ein echter Schatz für RPG-Fans (unsichtbare Empfehlung)!

Das nächste Spiel, das einen dieser Trailer durch den Publisher spendiert bekommen hat, ist das am 08. März 2012 erscheinende Mass Effect 3 von BioWare. Zuvor noch ein kanadisches Entwicklerstudio und seit 2007 ein Division von Publisher EA. BioWare ist mitunter einer der besten Entwicklerstudios im Bereich der Rollenspiele (siehe die Dragon Age-Serie).

Bei diesem Trailer ist schon deutlich mehr durch den Computer entstanden. Recht viel mehr hätte man vermutlich auch nicht ohne VFX anstellen können.

Alles in allem finde ich diese neue Art von Trailer sehr ansprechend. Sie bringen etwas frischen Wind in die Kategorie “Trailer & Teaser” und bauen insgesamt große Spannung auf das Spiel aus. Letztendlich ist es, wie auch im “Real Life” eine Sache der Vorbereitung, ob es etwas gelingt oder ein totaler Reinfall wird. Bei Spielen ist es nicht anders …

Zum Schluss möchte ich Euch noch einen Trailer von Assassin’s Creed: Revelations zeigen, der zwar nicht mit menschlichen Schauspielern gedreht wurde, allerdings durch die aufgebohrte Engine von Ubisoft sehr realistisch wirkt. Auch ein sehr gutes Beispiel für passende Musik.

Was haltet Ihr von dieser neuen Art, Trailer zu gestalten? Habe ich vielleicht Spiele vergessen, bei denen es auch solche Trailer gab? Ich freue mich auch eure Antworten.

Dieser Artikel wurde vom alten Tumblr-Blog inkl. Kommentare importiert.